Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 20.03.2017

Dämpfer vor dem Spitzenspiel: Alemannia-Joker schocken Viktoria Köln

25. Spieltag in der Regionalliga West

Regionalliga West 16/17: Torshow vom 25. Spieltag.

Spitzenreiter FC Viktoria Köln konnte am 25. Spieltag in der Regionalliga West die Punktverluste der Verfolger Borussia Dortmund U23 (0:1 beim Wuppertaler SV) und Borussia Mönchengladbach U23 (1:2 gegen den SV Rödinghausen) nicht nutzen. Die Treffer sehen Sie oben in unserer Torshow! Zum Abschluss des Spieltags überträgt SPORT1 am Dienstag das Match zwischen RW Oberhausen und der SG Wattenscheid live.

Die Mannschaft von Viktoria-Trainer Marco Antwerpen musste sich beim 1:2 (0:0) gegen Alemannia Aachen ebenfalls geschlagen geben, ging nach drei Siegen in Serie und vier Begegnungen ohne Niederlage erstmals wieder leer aus.

Dabei hatte Fatih Candan (76.) die Hausherren vor 1678 Zuschauern erst in der Schlussphase 1:0 in Führung gebracht. Dann aber stachen gleich zwei Aachener „Joker“, die Alemannia-Trainer Fuat Kilic erst nach dem Rückstand eingewechselt hatte. Erst gelang Daniel Hammel (82.) der Ausgleich, dann markierte Mergim Fejzullahu (89.) fast mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer für die Gäste.

Damit bleibt die Viktoria drei Punkte vor dem ärgsten Verfolger Borussia Dortmund U 23, der allerdings ein Spiel weniger absolviert hat. Am nächsten Spieltag (Samstag, 25. März, 14 Uhr) kommt es im Dortmunder Stadion Rote Erde zum direkten Duell der Titelfavoriten.

WSV bringt BVB erste Niederlage bei

Im 23. Saisonspiel hat es die U23 von Borussia Dortmund in der Regionalliga West erwischt. Zum Auftakt des 25. Spieltages musste sich die Mannschaft von Trainer Daniel Farke beim Wuppertaler SV 0:1 (0:1) geschlagen geben und ging damit zum ersten Mal in dieser Saison leer aus (nach zuvor 13 Siegen und neun Remis). Damit verpasste der Tabellenzweite BVB auch die Chance, nach Punkten mit Spitzenreiter FC Viktoria Köln gleichzuziehen.

Nach einer Maßflanke von WSV-Kapitän Gaetano Manno erzielte Silvio Pagano (14.) per Kopfball schon in der Anfangsphase den einzigen Treffer der Partie. Am Ende bejubelten die Wuppertaler Anhänger unter den 3297 Zuschauern im Stadion am Zoo den zehnten Saisonsieg des Aufsteigers und den Sprung auf den vierten Tabellenplatz.

Torloses Debüt für Schalke-Trainer Onur Cinel

Zu einem Teilerfolg kam Onur Cinel, neuer Trainer der U23 des FC Schalke 04, bei seinem Punktspieldebüt. Der Nachfolger des beurlaubten Jürgen Luginger sah ein 0:0 seiner Mannschaft beim Aufsteiger Bonner SC. Damit stoppten die abstiegsbedrohten Gelsenkirchener zumindest ihre Serie von zuletzt drei Niederlagen in Folge, blieben aber zum neunten Mal am Stück ohne Sieg.

In der Tabelle rangieren die Schalker weiterhin in der Gefahrenzone. Der Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz beträgt zwei Zähler. Allerdings haben die „Knappen“ noch eine Nachholpartie in der Hinterhand.

Ex-Zweitligist Rot Weiss Ahlen darf weiter auf den Verbleib in der Regionalliga West hoffen. Die Münsterländer schlossen ihre englische Woche mit dem 2:2 (1:2) am 25. Spieltag bei Rot-Weiss Essen ab, holten damit aus den drei Partien sieben von neun möglichen Punkten und sind noch vier Zähler von einem sicheren Nichtabstiegsplatz entfernt. „Wir sind jetzt wieder voll im Rennen“, sagt Ahlens Trainer Erhan Albayrak gegenüber FUSSBALL.DE.

Weil sein Aufgebot durch zahlreiche Ausfälle stark ausgedünnt war, wechselte Albayrak in der Schlussphase sogar seinen Co-Trainer Eyyüp Hasan Ugur ein, der im Juni seinen 40. Geburtstag feiern wird. Der türkische Ex-Profi (unter anderem Genclerbirligi, Rizespor und Antalyaspor), der einst auch eine Saison (1998/99) bei RWE unter Vertrag stand, half mit, das Unentschieden über die Zeit zu bringen.

Der frühere U 20-Nationalspieler Roussel Ngankam (27./34.), der in den Tagen zuvor wegen einer Rippenprellung im Training kürzertreten musste, schnürte vor 6477 Zuschauern an der Hafenstraße einen Doppelpack für die Essener. Bei seinem zweiten Tor profitierte Ngankam von einem Patzer des Ahlener Torhüters und Ex-Esseners Sascha Kirschstein, der als Profi für den Hamburger SV in der Bundesliga und sogar in der Champions League zwischen den Pfosten stand.

Für die Gäste markierten Rouven Meschede (29.) und der eingewechselte Laurenz Wassinger (71.) jeweils den Ausgleich. „Wir haben uns naiv angestellt, den Gegner zum Toreschießen eingeladen“, schimpfte RWE-Trainer Sven Demandt.

Gladbacher U23 kassiert nächsten Dämpfer

Für die U23 von Borussia Mönchengladbach rückt die Tabellenspitze in immer weitere Ferne. Beim 1:2 (0:1) gegen den SV Rödinghausen kassierten die von Ex-Profi Arie van Lent trainierten „Fohlen“ bereits die dritte Niederlage hintereinder, liegen weiterhin fünf Punkte hinter Ligaprimus FC Viktoria Köln zurück, der erst am Sonntag (ab 14 Uhr) gegen Alemannia Aachen in das Geschehen eingreift.

Ein Eigentor von Abwehrspieler Marco Komenda (36.) sorgte während der ersten Halbzeit für den 0:1-Rückstand der Gastgeber. Kwame Yeboah (61.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich, ehe SVR-Angreifer Abu Bakarr Kargbo (79.) zum Endstand traf,

Weiter auf dem Vormarsch ist die U23 des 1. FC Köln mit ihrem neuen Trainer und Ex-Nationalspieler Patrick Helmes. Der 3:2 (1:1)-Auswärtserfolg beim SC Wiedenbrück bescherte den „Geißböcken“ den Sprung auf Platz sieben. Stanley Ratifo (17.), erst während der Winterpause vom Nordost-Regionalligisten VfB Auerbach nach Köln gewechselt, sowie Anas Ouahim (71.) und „Joker“ Marco Ban (89.) waren für die Kölner erfolgreich. Pierre Merkel (23.) und der ebenfalls eingewechselte Tobias Puhl (86.) glichen zweimal aus.

TSG Sprockhövel gewinnt Kellerduell gegen Siegen

Im Kellerduell zwischen den beiden Aufsteigern TSG Sprockhövel und Sportfreunde Siegen setzten sich die Gastgeber 2:0 (0:0) durch, verließen dank ihres dritten Saisonsieges den letzten Tabellenplatz und reichten die „Rote Laterne“ an die Sportfreunde weiter. Orhan Dombayci (76.) und Christopher Antwi-Adjej (83.) ließen Sprockhövel jubeln.

Da konnten es die Hausherren auch verschmerzen, dass sich der erst kurz zuvor eingewechselte Mark Sandor Murai in der Nachspielzeit wegen groben Foulspiels die Rote Karte einhandelte (90.+1).

Der SC Verl landete mit dem 3:2 (1:2) bei der U23 von Fortuna Düsseldorf den erhofften Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenverbleib, beendete eine Negativserie von fünf Partien ohne Sieg und baute den Vorsprung vor der Gefahrenzone zumindest vorerst auf zehn Punkte aus.

Dabei waren die Ostwestfalen zunächst durch Treffer von Shunya Hashimoto (8.) und Taylan Duman (28.) 0:2 in Rückstand geraten. Patrick Choroba (43.) brachte die vom früheren Fortuna-Profi Andreas Golombek trainierten Verler kurz vor der Pause auf 1:2 heran, Nico Hecker (74.) glich aus. Ausgerechnet ein Eigentor von Leander Goralski (80.) besiegelte die Düsseldorfer Heimniederlage.

WDFV/FUSSBALL.DE/mspw

Der 25. Spieltag

Wuppertaler SV - Borussia Dortmund U23 1:0 (1:0)

Schiedsrichter: Benjamin Bläser (Niederzier) - Zuschauer: 3297
Tore: 1:0 Pagano (14.)

Viktoria Köln - Alemannia Aachen 1:2 (0:0)

Schiedsrichter: Bastian Börner (Iserlohn) - Zuschauer: 1678
Tore: 1:0 Candan (76.), 1:1 D. Hammel (84.), 1:2 Fejzullahu (90.+1)

Fortuna Düsseldorf U23 - SC Verl 2:3 (2:1)

Schiedsrichter: Martin Ulankiewicz (Oberhausen) - Zuschauer: 180
Tore: 1:0 Hashimoto (8.), 2:0 T. Duman (28.), 2:1 Choroba (43.), 2:2 Hecker (74.), 2:3 Goralski (80./Eigentor)

Rot-Weiss Essen - Rot Weiss Ahlen 2:2 (2:1)

Schiedsrichter: Jörn Schäfer (Herten) - Zuschauer: 6477
Tore: 1:0 Ngankam (28.), 1:1 Meschede (29.), 2:1 Ngankam (35.), 2:2 Wassinger (71.)

Bor. Mönchengladbach U23 - SV Rödinghausen 1:2 (0:1)

Schiedsrichter: Florian Heien (Xanten) - Zuschauer: 297
Tore: 0:1 Komenda (35./Eigentor), 1:1 Yeboah (62.), 1:2 Kargbo (80.)

TSG Sprockhövel - SF Siegen 2:0 (0:0)

Schiedsrichter: Mario Heller (Köln) - Zuschauer: 300
Tore: 1:0 Dombayci (76.), 2:0 Antwi-Adjej (82.)
Rote Karten: Murai (90.+1/grobes Foulspiel) / -

SC Wiedenbrück - 1. FC Köln U23 2:3 (1:1)

Schiedsrichter: Alexander Ernst (Schwerte) - Zuschauer: 368
Tore: 0:1 Prokoph (17.), 1:1 P. Merkel (24.), 1:2 Ouahim (70.), 2:2 Puhl (86.), 2:3 Ban (89.)

Bonner SC - FC Schalke 04 U23 0:0

Schiedsrichter: Niklas Dardenne (Euskirchen) - Zuschauer: 1000

Spielberechtigungen Regionalliga West